Adventskalender Plugin AdventCount für WordPress

Plugin-Test für dein Marketing zu Weihnachten!

[Werbung] Weihnachten steht vor der Tür. Ab dem 1. Dezember springen Kinder wie Erwachsene voller Vorfreude aus dem Bett, um ein Türchen am Adventskalender zu öffnen. Was Menschen offline magisch anzieht, funktioniert auch im Online-Marketing. Wir haben für deinen digitalen Adventskalender auf deiner WordPress-Website das Plugin “AdventCount” getestet.

Weihnachten kommt Jahr für Jahr schneller als gedacht. Hektisch wird es dann kurz vor dem 1. Advent, wenn du nach einer schönen Idee für dein Onlinemarketing für die 24 Tage vor dem Fest suchst. Meist ist es dann jedoch zu spät, um eine reichenweitenstarke Kampagne umzusetzen.

Warum also nicht jetzt schon planen und für jeden Tag im Advent eine kleine Überraschung in einen Onlineadventskalender packen? Das können sein:

🍀 attraktive Gewinne,
🎁 exklusive Rabatte und Informationen,
🌈 besonderen Einblicke in dein Unternehmen oder deine Produkte,
🥠 ein netter Gedanken zum Tag und vieles mehr …

Das sind die positiven Nebeneffekte deines eigenen Adventskalenders:

  • Deine Website-BesucherInnen haben etwas zu tun, das Spaß macht und ihnen Mehrwert bringt.
  • Dein Adventskalender wird in Social Media geteilt, was deine Website bekannter macht.
  • Du bekommst täglich Extra-Traffic auf deine Website.
  • Du füllst deine E-Mail-Liste.
  • Du bist in aller Munde.
AdventCount Plugin für WordPress

Du planst die Inhalte, das Plugin AdventCount erledigt den Rest

Mit diesem Tools kannst du 24 einzigartige Türchen gestalten und unkompliziert auf deiner WordPress-Website oder im Blog integrieren. Und das alles ohne aufwändige Programmierkenntnisse und mit minimalem Zeitaufwand. Das Plugin liefert dir das passende Gerüst für eine tolle Advents-Kampagne. Mehr Infos und Funktionen findest du von den Plugin-Machern unter https://www.adventcount.de!

Was auch immer du im Rahmen deiner Adventsaktion anbietest: Mit dem Plugin AdventCount gestaltest du deinen Adventskalender stylish und flexibel. Du kannst

  • mit dem Einrichtungs-Wizard schnell starten.
  • ein beliebiges Hintergrundbild auswählen oder eine der drei Vorlagen aus dem Plugin nutzen.
  • die 24 (oder weniger bzw. mehr) Türchen flexibel anordnen.
  • deine Inhalte einfach über den Texteditor einfügen.

Hier bekommst du das Plugin AdventCount

Das Plugin findest du nicht im WordPress Repository für Plugins. Du kannst das Adventskalender-Plugin für 49,99 € im Shop der Kölner Agentur result gmbh erwerben. Hier geht’s direkt zum Shop →

Nach dem Kauf erhältst du eine zip-Datei, die du in deinem WordPress-Backend unter “Plugins installieren” hochladen und direkt aktivieren kannst.

Danach findest du das Plugin in deinem WordPress in der linken Werkzeugleiste.

Schritt für Schritt zu deinem ersten Adventskalender

Über das Dashboard startest du den Adventskalender-Wizard, den Einrichtungsassistenten. Jetzt wirst du Schritt für Schritt durch die Einrichtung deines ersten Adventskalenders geführt.

Plane deine Website wie ein Profi!

Das 20-seitige Website Workbook für 0 Euro ist 
dein Fahrplan zum strukturierten Konzept deiner Webseite.

Das 20-seitige Website Workbook für 0 Euro ist dein Fahrplan zum strukturierten Konzept deiner Webseite.

Website Workbook
Website Workbook

So leicht erstellst du deinen ersten Adventskalender

Über den AdventCount-Wizard kannst du mit Beispielinhalt starten, um zu sehen, wie du welche Inhalte einsetzen kannst.

Dann legst du über die Tannenbaum-Icons fest, was für einen Kalender du erstellen willst:

  • der einfache Kalender ohne Datenabfrage oder Gewinn eignet sich vor allem dafür, jeden Tag einen Text, ein Bild oder Video zu zeigen.
  • der mittlere Adventskalender ermöglicht es dir, Fragen und Antworten ohne Datenabfrage einzustellen.
  • mit dem umfangreichen Kalender kannst du ein großes Gewinnspiel mit Datenabfrage und Newsletter-Anmeldung realisieren. 

Vom zeitlichen Rahmen deiner Adventskalender-Aktion über die Anordnung der Türchen bis zum Bestücken deiner Türchen: Wenn du deine Inhalte gut geplant hast, erstellst du deinen Online-Adventskalender mit AdventCount in wirklich kurzer Zeit.

AdventCount bringt alle wichtigen DSGVO-Features mit

Vor allem für deinen umfangreichen Adventskalender mit Datenabfrage und Newsletter-Anmeldung brauchst du ein Double Opt-In, um die Anmeldung sicher zu bestätigen. 

Das Double Opt-In stellst du ganz einfach ein. Du kannst außerdem verschiedene Mitteilungen einrichten. z. B. eine Erfolgsmeldung oder zur Mehrfachteilnahme zu einem Türchen.

Genial ist auch die Möglichkeit, eine tägliche Erinnerung per E-Mail zur versenden. Über einen Shortcode kannst du den vorgeschriebenen Abmeldelink einsetzen.

Adventskalender Plugin AdventCount

So kommt dein Adventskalender auf deine Website

Wenn du deinen Adventskalender fertig eingerichtet hast, kannst du ihn per Shortcode ganz einfach auf einer deiner Seiten anzeigen lassen. 

Damit du deinen Kalender selbst einmal testen kannst, solltest das Beginndatum nicht in der Zukunft liegen. Alle Einstellungen kannst du natürlich auch noch nach der Einrichtung anpassen und ändern.

Viel Spaß mit deinem Adventskalender und eine schöne Weihnachtszeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Lies hier weiter: