Technik & Tools

für deine Website und dein Online-Business leicht erklärt

Bilder sind das A und O auf deiner Website. Sie vermitteln ein bestimmtes Gefühl, untermauern deinen Website-Stil und illustrieren deinen Content. Erfahre hier, welche Bildgrößen du auf deiner Website brauchst und wie du deine Bilder optimierst.
Es gibt über 1300 Google Fonts, die kostenlos und lizenzfrei genutzt werden können - auch auf deiner Website. Themes, Plugins und Pagebuilder wie Elementor bringen die Schriften standardmäßig mit. Aber wenn du sie nutzt hast du ein Problem. Mit dieser Anleitung wirst du die Verbindung zum Google-Server los und bindest deine Schriften "lokal" ein.
[Werbung] Du willst die Adventszeit nutzen und online eine tolle Aktion starten? Mit dem WordPress-Plugin AdventCount kannst du dir in wenigen Schritten deinen individuellen Online-Adventskalender erstellen und deine Website-Besucher täglich begeistern. Gewinne einen Rabatt-Gutschein.
Wenn du deine Newsletter-Liste füllen und mit E-Mail-Marketing richtig durchstarten willst, ist ein schön gestaltetes Starter-Produkt mit echtem Mehrwert der richtige Anfang. Hier erfährst du, wie du einen professionellen Auslieferungsprozess für dein Starter-Produkt erstellst und welche Tools du hierzu brauchst.
In dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung erfährst du, wie du mit WordPress deine eigene Webseite an den Start bringst: Welche Einstellungen du vornehmen musst, wo du ein passendes Theme findest, welche Plugins wichtig sind und wie du deinen ersten Blogbeitrag veröffentlichst. Am Ende steigt deine Launchparty!
Als passionierte Gärtnerin zeige ich dir, welche Fehler ich in meinem ersten Gartenjahr gemacht habe – und was du aus diesem Desaster für den Aufbau deiner Website und dein Online-Business lernen kannst. Eine kleine Story über viele Geräte, dicke Spinnen und fiese Käfer.
Die DSGVO greift weiter um sich, der Europäische Gerichtshof hat Ende Juli 2019 entschieden: Das einfache Opt-Out ist illegal. Wer seine Website rechtssicher machen will, muss sofort ein Opt-In-Verfahren umsetzen. Die Alternative: Hänge dein Online-Business an den Nagel und werde Ponyzüchter in Island.
Wie sieht es mit deiner eigenen Onlinepräsenz aus? Hast Du die Website, die zu 100% zu dir und deiner Nische passt? Mit der du Reichweite aufbauen, deine Angebote im besten Licht zeigen und Kunden anziehen kannst? Erfahre, warum du deine Website selbst erstellen solltest.
Auf deiner Website herrscht gääähende Leere? Die tollste Website bringt dir nichts, wenn sie nicht gefunden wird und deine Leser schnell wieder wegklicken. Mit diesen einfachen SEO-Strategien steigerst du den Traffic auf deiner Website und machst aus Lesern begeisterte Kunden.
Wenn du deine Website oder deinen Blog an den Start bringen willst, brauchst du einen guten Webhoster. Dieser stellt dir den Speicherplatz für deine WordPress-Installation zur Verfügung und weitere wichtige Tools. Wenn du Angebote vergleichst, wirst du sehen, dass es große Unterschiede beim Webhosting gibt.
Eigentlich ist es doch nur ein klitzekleiner Unterschied in der Domain. Doch was dahinter steckt, ist enorm. Damit du weißt, warum du bei WordPress voll auf .org setzen solltest und für wen .com die bessere Wahl ist, erfährst du hier, was sich dahinter verbirgt.
Wer Anfang der 00er Jahre online war, erinnert sich vielleicht noch, wie es damals im Internet aussah: Es gab schlecht bis gar nicht gestalteten Firmenseiten, Foren und Chatseiten, private Visitenkarten und unübersichtliche Linklisten. Das Internet war ein bunter Spielplatz, auf dem alles möglich war. Bis Social Media kam.

Plane, erstelle und gestalte deine Business-Website so, dass du online sichtbar wirst und direkt deine WunschkundInnen anziehst!

Website Academy
Website Academy

Folge mir auf

Instagram